Heinsberg: Schwitzen für die gute Sache

Heinsberg : Schwitzen für die gute Sache

Rund 900 Schülerinnen und Schüler haben sich am Aktionstag des Kreisgymnasiums Heinsberg unter dem Motto „1000 Schulen in Bewegung” beteiligt.

Damit verbunden waren Sponsorenläufe für die vom Schulamt für den Kreis initiierten Hilfsaktionen zu Gunsten von „Wir für Ruanda” und das Heilpädagogische Zentrum in Pskow.

Stolze 12.234 Kilometer wurden von insgesamt 29 Klassen und der Jahrgangsstufe 11 zurückgelegt. Laufstärkste Klasse war die Quarta d mit 521 Kilometer und einem Durchschnitt pro Schüler von 18,61 Kilometern.

Lehrerinnen und Lehrer fungierten als Streckenposten und feuerten an, Polizeibeamte sicherten die Laufstrecke. Als ein Gewitterregen niederprasselte, zeigten sich alle flexibel: Es wurde gewandert, und in der Sporthalle konnte ein Laufkilometer durch drei Klimmzüge ersetzt werden.

Kurz vor Beginn der Sommerferien wird im Kreisgymnasium jetzt emsig gerechnet. Denn jeder hatte sich im Vorfeld einen Sponsoren gesucht, der eine bestimmte Summe für jeden gelaufenen Kilometer zahlt. Mit allen freut sich nun auch Schulleiterin Annegret Krewald auf die Bekanntgabe des stolzen Gesamtergebnisses der lauffreudigen Schülerschaft, deren großes Engagement sie mit Freude beobachtete.