Monschau: Schwerverletzt: Junger Mann per Helikopter ins Krankenhaus gebracht

Monschau : Schwerverletzt: Junger Mann per Helikopter ins Krankenhaus gebracht

Am Freitagmorgen wurde ein junger Mann in seinem Auto bei einem Unfall mit einem Lkw schwer verletzt. Er stieß bei einem Überholmanöver mit dem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen.

Gegen 8.15 Uhr wurden zwei Personen beim Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Pkw verletzt.
Der 20- jähriger Autofahrer aus Monschau befuhr die B258 (Dreistegen) in Richtung Höfen, wo er nach bisherigen Erkenntnissen ein anderes Fahrzeug überholen wollte. Als er ausscheren wollte, kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Lkw. Der 47- jähriger Fahrer aus Stolberg wurde leicht, der Pkw-Fahrer schwer verletzt.

Weil er im Fahrzeug eingeklemmt war, musste er von der Feuerwehr befreit werden. Beide Beteiligten wurden in Krankenhäuser gebracht. Der 20-Jährige musste mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Unfallstelle wurde bis zum Abschluss der Unfallaufnahme und der Bergungs- und Säuberungsarbeiten gesperrt. Die Fahrbahn musste durch eine Spezialfirma gereinigt werden. Mögliche Zeugen des Unfalls, die der Polizei noch nicht bekannt sind, mögen sich bitte melden. Insbesondere der Fahrer des Pkw, der überholt werden sollte, ist nicht bekannt (Tel: 0241/9577-42101 oder 0241/9577-0).

(red/pol)