Kreis Heinsberg: Schüler finden Oasen der Ruhe und beweisen ihr Kunsttalent

Kreis Heinsberg : Schüler finden Oasen der Ruhe und beweisen ihr Kunsttalent

Neue Wege gehen die Volksbanken und Raiffeisenbanken im Kreis Heinsberg mit ihrem Jahreskalender: „Die 2009er-Ausgabe wird erstmals von Schülerinnen und Schülern aus der Region gestaltet”, berichtete der Sprecher der Genossenschaftsbanken, Dr. Veit Luxem.

„Wir haben die Lehrerinnen und Lehrer vor Ort aufgerufen, sich mit ihren Klassen ab Jahrgang neun an unserem Kalender-Malwettbewerb zu beteiligen. Die Resonanz ist sehr erfreulich: Zehn Schulen haben mitgemacht, rund 600 Bilder wurden angefertigt und rund 50 wurden eingereicht!” Nun stehen die Sieger fest.

Unter dem Motto „Oasen der Ruhe - Gärten im Kreis Heinsberg” hatten die Jugendlichen seit den Herbstferien 2007 Zeit gehabt, ihre Bilder zu erstellen. Pro Klasse beziehungsweise Kurs durften maximal zwei Bilder abgegeben werden. Jetzt tagte eine unabhängige Jury aus Künstlern und Pressevertretern, die die Monatsmotive und damit die Gewinner bestimmte.

Die Gewinner sind: Christina Pardon, Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg; Jessica Schmitz, Realschule Übach-Palenberg; Florian Knaup, Gemeinschaftshauptschule Erkelenz; Viktoria Wölke, Gemeinschaftshauptschule Erkelenz; Jenny Franke, Realschule Übach-Palenberg; Maria Strackbein, Kreisgymnasium Heinsberg; Alexander Dohr, Kreisgymnasium Heinsberg; Stefanie Schweinforth, Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg; Max Schroeders, Kreisgymnasium Heinsberg; Rebekka Nagel, Cornelius-Burgh-Gymnasium Erkelenz; Ludmila Rösch, Kreisgymnasium Heinsberg; Theo Enßlin, Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg.

In den nächsten Wochen werden die besten Werke als Kalenderblätter aufbereitet. Darüber hinaus werden die besten Schülerarbeiten in einer Wanderausstellung im gesamten Kreisgebiet gezeigt.

Der 2009er-Kalender der Volksbanken und Raiffeisenbanken wird - wie seine Vorgänger - zum Jahresende an Mitglieder und Kunden herausgegeben. Bislang wurde er von renommierten Künstlern aus der Region gestaltet. „In diesem Jahr wollten wir etwas Neues ausprobieren”, so Bankensprecher Luxem. „Es ist seit vielen Jahren das Bestreben der Genossenschaftsbanken des Kreises Heinsberg, Jugendlichen ein Experimentierfeld für Kreativität als Beitrag zur Persönlichkeitsbildung anzubieten. Deshalb nehmen wir auch seit Jahrzehnten mit vielen Bildern und großem Erfolg am Internationalen Jugend-Malwettbewerben teil. Diesmal wollten wir dieses große Potenzial in unseren Schulen mit unserer zweiten traditionsreichen Kunst- und Kulturaktion zusammenbringen: unserem Jahreskalender.” Das sei ganz bewusst auch ein großes Dankeschön und ein Zeichen der ehrlichen Wertschätzung für das von den Kunstpädagogen vor Ort gezeigte Engagement.

„Dieses Experiment ist zu 100 Prozent gelungen. Unglaublich, was an unseren Schulen an Kreativität vorhanden ist und wie das gefördert wird!”, so Luxem.