Waldfeucht-Haaren: Schüler besetzen die Plätze der Politiker

Waldfeucht-Haaren : Schüler besetzen die Plätze der Politiker

Das politische Geschehen im Landtag haben jetzt 43 Schüler der Jahrgangsstufe 10 der Hauptschule in Haaren miterleben können. Gemeinsam mit ihren Lehrern Irmgard Stieding und Josef Bischofs waren sie auf Einladung der Grünen Landtagsabgeordneten Dr. Ruth Seidl nach Düsseldorf gekommen.

Nach der Besichtigung des Parlamentsgebäudes nahmen sie im Plenarsaal die Plätze der Abgeordneten ein und diskutierten ein konkretes Gesetzesvorhaben zum Wahlrecht ab 16 Jahre.

In der anschließenden Diskussionsrunde mit Ruth Seidl wurden grundlegende Veränderungen im Schulsystem angesprochen. Die Jugendlichen äußerten ihre Meinung zur Einführung des Ganztagsunterrichts und diskutierten die Vor- und Nachteile von durchgehendem Unterricht bis 16 Uhr.

Als Vorteil formulierten sie, dass es ein breites Angebot mit Hausaufgabenbetreuung und ein gemeinsames Mittagessen geben könnte. Nachteilig empfinden manche der Jugendlichen, dass sie dadurch weniger individuelle Freizeit hätten.

Auf das Freizeitangebot in Haaren angesprochen, zeigten sich die Schüler enttäuscht darüber, dass es zu wenige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung gibt. Sie wünschen sich einen Jugendtreff mit Ansprechpartnern und Betreuern vor Ort, einen Skateplatz und weitere Sportmöglichkeiten.

Seidl ermunterte die Schüler, sich mit ihren Anliegen an die Kommunalpolitik vor Ort zu wenden und sich in Foren wie etwa Jugendparlamenten oder in der Schülervertretung dafür zu engagieren.