Kreis Heinsberg: Rudi Clemens aus Heinsberg ist ein „Weltbeweger”

Kreis Heinsberg : Rudi Clemens aus Heinsberg ist ein „Weltbeweger”

Das ehrenamtliche Netzwerk Gesunde Bauarbeit von Rudi Clemens aus Heinsberg gehört zu den 1000 besten Bürger-Ideen Deutschlands.

Dieser Auffassung ist die Berliner Stiftung Bürgermut. Sie hat Rudi Clemens im Rahmen einer bundesweiten Recherche als herausragendes Beispiel für das neue Online-Netzwerk http://www.weltbeweger.de ausgewählt.

„Das Konzept des Netzwerks Gesunde Bauarbeit ist verblüffend und zugleich erfolgreich. Es kann aktive Menschen in ganz Deutschland inspirieren und regt zur Nachahmung an”, würdigte Elmar Pieroth, Gründer und Vorstand der Stiftung Bürgermut, das Engagement von Clemens.

Der Vorsitzende des Betriebsrats der Frauenrath Bauunternehmung in Heinsberg setzt sich - wie mehrfach berichtet - seit 2003 mit der Gründung der Arbeitsgemeinschaft Netzwerk Gesundheit und Qualifikation (Netzwerk Gesunde Bauarbeit) sehr engagiert für eine Qualifizierung der Bauarbeiter ein.

Seminare für die Handwerker am Wochenende und nach der Arbeit haben zum Ziel, die hohen Unfall- und Gesundheitsrisiken der Bauarbeiter zu verringern. Auf diese Weise möchte er auch frühem Ausscheiden aus dem Beruf und damit einhergehender Altersarmut vorbeugen.

Mit der Gründung der Arbeitsgemeinschaft kämpft Clemens gegen Unfall- und Gesundheitsrisiken. Er organisiert Seminare für fest angestellte Handwerker, die Wege zur Gefahrenvermeidung aufzeigen.

Auf diese Weise möchte er dem in der Berufsgruppe weit verbreiteten gesundheitsbedingten frühen Ausscheiden aus dem Arbeitsleben vorbeugen, das für die Betroffenen oft finanzielle Einbußen bedeutet.