Waldfeucht-Obspringen: Riesige Mengen an Waffen und Munition

Waldfeucht-Obspringen : Riesige Mengen an Waffen und Munition

Umfangreicher Waffen- und Munitionsfund: Am Donnerstag informierte gegen 15.20 Uhr eine 71-jährige Frau aus Obspringen die Polizei, da sie eine Auseinandersetzung mit ihrem 31-jährigen Sohn hatte.

Am Einsatzort in der Talstraße bat die Frau die Beamten in ihre Wohnung. Im Verlaufe des Gesprächs gab sie den Polizisten gegenüber an, dass ihr nebenanwohnender Sohn sie bedrohen würde und auch Waffen sowie Munition in seiner Wohnung versteckt habe.

Bei der Nachschau im Haus des Sohnes fanden die Beamten mehrere Langwaffen, Munition und Granaten. Daraufhin wurde der 31-jährige Mann vorläufig festgenommen.

Zu Beginn seiner Vernehmung erlitt der 31-Jährige einen Kreislaufzusammenbruch, sodass er vorsorglich zur Beobachtung ins Krankenhaus nach Heinsberg gebracht wurde.

Auf Grund des umfangreichen Waffen- und Munitionsfundes dauerte die Sicherstellung der Gegenstände bis zum Freitagnachmittag. „Nun können wir wenigstens wieder ruhiger schlafen”, kommentierte eine Anwohnerin den Abtransport der Waffen und Munition.

„Man muss sich nur vorstellen, was da alles hätte passieren können, wenn auf dem ehemaligen Bauernhof jemand mit Streichhölzern gespielt hätte. Vermutlich wären wir dann hier alle weg gewesen,” so ein weiterer besorgter Kommentar.

Bereits vor einigen Jahren, erinnern sich mehrere Anlieger, sei bei dem 31-Jährigen Munition gefunden und abgeholt worden. Damals allerdings nicht in dieser großen Menge.

Der 31-jährige wurde am Freitag dem zuständigen Richter des Amtsgerichts in Geilenkirchen vorgeführt, der Haftbefehl auch wegen Verstößen gegen das Waffen- bzw. Kriegswaffenkontrollgesetz erließ.

Von den Beamten der Zentralen Kriminalitätsbekämpfung der Heinsberger Polizeibehörde sowie Spezialisten des Landeskriminalamtes und des Kampfmittelräumdienstes konnte eine Lkw-Ladung Waffen und Waffenzubehör sichergestellt werden. Es handelt sich vornehmlich um Granaten, Geschosse und Hülsen sowie Erdfunde von Waffenteilen.