Kreis Heinsberg: Radrennen: Eneco-Tour bleibt dem Selfkant treu

Kreis Heinsberg : Radrennen: Eneco-Tour bleibt dem Selfkant treu

Viele Radsportfreunde blicken und fahren am kommenden Sonntag, 18. April, wieder über die Grenze, wenn in Limburgs „Heuvelland” das traditionsreiche Amstel-Gold-Race mit Start in Maastricht und Ziel in Valkenburg auf dem Programm steht.

Aber die Fans sollten sich auch schon einen Termin im Sommer vormerken: Sonntag, 22.August. Denn die Eneco-Tour, das Pro-Tour-Rennen durch die Niederlande und Belgien, bleibt dem Selfkant treu. Wiederholt war die Eneco-Tour im Selfkant zu Gast; unvergessen ist das Zeitfahren, das 2007 durch Hillensberg führte.

Auf dem Streckenplan dieses Etappenrennens, das am Dienstag, 17. August, mit dem Prolog im niederländischen Steenwijk beginnt und eine Woche später mit einem Zeitfahren im belgischen Genk endet, wird für Sonntag, 22.August, die sogenannte Königinnenetappe über 208 Kilometer mit Start in Roermond und Ziel in Sittard ausgewiesen.

Sie führt - wie das Amstel Gold Race - durch Limburgs Hügellandschaft. Vor der Zielankunft müssen die Radrennprofis noch eine Schleife absolvieren, die unter anderem über die Bergstraße in Hillensberg mit ihrem nicht zu unterschätzenden Anstieg führen soll. Das Ziel liegt wieder im Zentrum von Sittard auf der Engelenkampstraat. Am Tag zuvor endet die mit 212 Kilometern längste Etappe der Eneco-Tour in diesem Jahr in Roermond. Weiter geht es nach der Ankunft in Sittard dann montags im belgischen Bilzen.