Erkelenz: Public Viewing derzeit noch nicht in Sicht

Erkelenz : Public Viewing derzeit noch nicht in Sicht

Public Viewing ist eines der schönsten Erlebnisse für Fußballfans, die keine der begehrten Stadionkarten für die angesagten Spiele ergattern konnten.

Zur Weltmeisterschaft 2006 war es der Renner. Wer in Erkelenz allerdings Public Viewing erleben wollte, musste sich aus der Innenstadt fortbewegen und zum Beispiel nach Schwanenberg fahren.

Dort wurden im evangelischen Gemeindehaus die Spiele der Nationalmannschaft begeistert und in großer Runde von jung und alt gefeiert. Auch zur kommenden Fußball-Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz ist noch nicht klar, ob es in Erkelenz - anders als in der Kreisstadt Heinsberg - Übertragungen im großen Stil geben wird.

Die Stadtverwaltung hält sich außen vor. Ob der Gewerbering die Fußballfans zu geselligen Live-Übertragungen einladen wird, ist ungewiss.

Auf Nachfrage erklärte der Vorsitzende Stephan Schüren, dass das Risiko eines Open-Air-Angebotes mit Blick auf das Wetter wie schon zur Weltmeisterschaft vor zwei Jahren zu groß sei. Die Stadthalle fällt ja wegen ihrer derzeitigen Nicht-Existenz als Veranstaltungsort völlig aus. Eine geeignete andere Halle sei nicht verfügbar. Auch gebe es ein finanzielles Risiko angesichts der hohen Gebühren.