Wassenberg-Ophoven: Propst segnet neuen Eingang ein

Wassenberg-Ophoven : Propst segnet neuen Eingang ein

Zur feierlichen Eröffnung der Oktav „Mariä Himmelfahrt” in der Wallfahrtskirche fanden sich zahlreiche Besucher aus der ganzen Ruraue ein.

Der Kirchenchor gestaltete in sehr ansprechender Weise den von Propst Rainer Mohren gehaltenen Gottesdienst mit.

Die Oktav-Eröffnung hatte diesmal noch eine besondere Bewandtnis: Sie wurde verbunden mit der Einsegnung des neu geschaffenen Haupteinganges an der Westseite des Turmes, der vor mehr als 100 Jahren aus Witterungsgründen geschlossen worden war.

Ausgangspunkt für diese Wiedereröffnung - in Verbindung mit einer durchsichtigen „Windfangtür”, die einen Durchblick auf das Gnadenbild und den Antwerpener Schnitzaltar ermöglichen soll - war ein bis heute nicht aufgeklärter Diebstahl einer „Szene” im Antwerpener Schnitzaltar.

Den Besuchern soll aber die Möglichkeit erhalten bleiben, auch außerhalb der Gottesdienste nach Ophoven zu kommen. Die Glastür ist zurzeit noch nicht vorhanden. Sie soll noch eingebaut werden. Propst Mohren nahm die Einsegnung des Hauptportals nach uraltem kirchlichen Ritus vor.

Der Kirchenchor feierte zum Schluss sein Wiesenfest an der Mehrzweckhalle bei sehr gutem Besuch, prächtiger Stimmung und kräftigem Genuss der angebotenen Speisen und Getränke.