Promis diesmal ganz sportlich

Promis diesmal ganz sportlich

Hückelhoven (an-o/mag) - Schweißtreibender Sonntag für rund 900 Sportlerinnen und Sportler: Beim 12. Euroman-Triathlon in Hückelhoven maßen sie Kräfte, durchschwammen den Brachelener Baggersee und keuschten die Knappenstiege hinauf.

Schon am Samstag hatte der populäre Wettkampf mit den jüngsten Teilnehmerinnen und Teilnehmern begonnen. Auch wenn das Wetter am ersten Tag des Triathlons nicht so strahlend wie die Gesichter der 87 teilnehmenden Kinder war, hatten alle Mini-Triathleten trotzdem jede Menge Spaß an der Sache.

Ernst wurde es dann am Sonntag. Bei wunderschönem Septemberwetter starteten die Profis des Leistungssportes ihre Paradedisziplin. Los ging es schon um 9.30 Uhr am Hartlepoolerplatz mit der Offenen Klasse (Olympische Distanz). Eine Stunde später gingen die Masters/Senioren an den Start. Verbands- und Oberliga zeigten im Anschluss Bestleistungen im Zentrum und Umland der ehemaligen Zechenstadt.

Promi-Staffel

Neben den Volksdistanzen bildete die "Promi-Staffel" einen Höhepunkt beim 12. Euroman in Hückelhoven. Gäste wie Marc Breuer und Christian Macharski vom Rurtal-Trio, Mitglieder des Hückelhovener Stadtrates oder Landtagsabgeordneter Felix Becker (FDP) zeigten, was sie auch sportlich so drauf haben.
Becker war auf jeden Fall mit viel Eifer bei der Sache, auch wenn er als letzter und ziemlich erschöpft aus dem Badesee kletterte. Vor allen Dingen die Zuschauer hatten ihren Spaß.

Schade nur, dass dringende Termine ihn von einer eventuellen Siegesfeier abhielten.

Drei knochenharte Disziplinen mussten die Teilnehmer auch in diesem Jahr wieder über sich ergehen lassen. Nach dem Schwimmen (1500 Meter) und dem Radabschnitt (40 Kilometer) gingen die Teilnehmer an den zehn Kilometer langen Laufabschnitt.
Hier war auch in diesem Jahr wieder die Knappenstiege das Zünglein an der Waage. Wer diesen steilen Laufabschnitt geschafft hatte, konnte stolz auf seine Leistung sein, denn das Motto war auch in diesem Jahr wieder: Dabei sein ist alles!