Waldfeucht: Praktische Erwägungen: Johannes von Helden wird zum Beiratsmitglied

Waldfeucht : Praktische Erwägungen: Johannes von Helden wird zum Beiratsmitglied

Die Gemeinde Waldfeucht bestellt „aus praktischen Erwägungen” Bürgermeister Johannes von Helden zum Beiratsmitglied der WestEnergie und Verkehr GmbH, des Unternehmens, das aus der Fusion Kreiswerke Heinsberg/ Westdeutsche Licht- und Kraftwerke AG entstanden ist.

Vertreter von Heldens in dieser Position ist sein Vertreter im Amt, Gemeindeverwaltungsrat Leo Vraetz. Diese Personalentscheidung traf am Dienstag einstimmig der Rat.

Die Jahresrechnung der Gemeinde Waldfeucht für das Haushaltsjahr 2001 wurde einmütig akzeptiert, dem Bürgermeister vorbehaltlos Entlastung erteilt. Während der Beratung und Beschlussfassung über diesen Punkt leitete stellvertretender Bürgermeister Heinz Krings die Ratssitzung, derweil der Bürgermeister für drei Minuten bei den Zuhörern Platz nahm.

Rechnungsprüfungsausschuss-Vorsitzender Heinz-Josef Laufens berichtete über das Ergebnis der Jahresrechnungs-Prüfung; sie ergab keinerlei Beanstandungen.