Kreis Heinsberg: Polizei rät: Karten sorgfältig behandeln wie Bargeld

Kreis Heinsberg : Polizei rät: Karten sorgfältig behandeln wie Bargeld

Das Bezahlen mit EC- oder Kreditkarte ist mittlerweile eine Selbstverständlichkeit. Unbare Zahlungsmittel sind bequem und in der Handhabung sicher.

So stieg der Anteil der Kartenzahlungen am Einzelhandelsumsatz in den vergangenen elf Jahren von 23,5 Prozent 1997 auf 39,6 Prozent im vergangenen Jahr.

Dies entsprach im Jahr 2008 einem Umsatz mit Bank- und Zahlungskarten im Einzelhandel von 130 Milliarden Euro. Damit wird mehr als ein Drittel des Umsatzes über Kartenzahlungen getätigt. Die starke Verbreitung und die hohe Akzeptanz des „Plastikgeldes” locken aber auch Straftäter an.

113.643 Fälle des Diebstahls von unbaren Zahlungsmitteln und gleichzeitig 66.842 Betrugsfälle mit entwendeten oder sonst rechtswidrig erlangten unbaren Zahlungsmitteln verzeichnet die Polizeiliche Kriminalstatistik für das Jahr 2008. Gerade mit geklauten Karten räumen Ganoven reihenweise Konten leer.

Der Schaden wird im Jahr 2008 bundesweit auf über 47 Millionen Euro beziffert. Das unrechtmäßige Auslesen und Abspeichern der (Kreditkarten-)Magnetstreifendaten kann zur späteren Herstellung von Kartendubletten benutzt werden. Darüber hinaus ist es den Tätern möglich, durch Ausspähen der PIN - beispielsweise bei der PIN-Verwendung am Geldautomat oder beim Bezahlen im Geschäft - in deren Besitz zu kommen.

Die Akzeptanz des bundesweiten Sperr-Notrufs 116.116 in der Bevölkerung zeigt sich unter anderem an den Nutzerzahlen. Rund 830.000 Anrufer richteten im Jahr 2008 ihre Sperranfragen an die Nummer 116116. Das ist ein Anstieg von 19 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Für einen sicheren Umgang mit (Zahlungs-)Karten rät die Polizei im Kreis Heinsberg:

Behandeln Sie Ihre EC- und Kreditkarten so sorgfältig wie Bargeld!

Lassen Sie Zahlungskarten in der Öffentlichkeit niemals frei zugänglich liegen!

Ermöglichen Sie anderen Personen nicht, Ihre PIN auszuspähen!

Kontrollieren Sie regelmäßig, ob Sie Ihre Karten noch besitzen!

Wenn Sie Ihre Karte verloren haben oder sie Ihnen gestohlen wurde, sperren Sie diese sofort über den Sperr-Notruf 116116, auch aus dem Ausland erreichbar unter 0049/116116!