Kreis Heinsberg: Polizei kontrolliert Schwerlastverkehr

Kreis Heinsberg : Polizei kontrolliert Schwerlastverkehr

Spezialisten der Polizei-Verkehrsdienste aus Heinsberg, Krefeld, Mönchengladbach und Viersen führten am Mittwoch Schwerlastkontrollen auf der Bundesstraße 56 in Geilenkirchen durch.

Lenkzeiten, Fahrzeugausstattung sowie Fahrzeugzustand und Überladung überprüften die Beamten an zahlreichen Lkw und stellten dabei verschiedene Delikte fest. Zwei Fahrer waren nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Zehn Verstöße gegen die Sozialvorschriften wurden festgestellt, weil die Fahrer in erster Linie die Lenkzeiten überschritten hatten. Achtmal wurde beanstandet, dass die Lkw überladen waren. Entsprechend wurde die Weiterfahrt untersagt. Ein Lkw war um etwa 30 Prozent überladen. Statt zulässiger 32 Tonnen wog der Zug fast 42 Tonnen.

Entsprechende Anzeigen wurden gefertigt. Ausländische Fahrer mussten etwa 1500 Euro als Sicherheitsleistung hinterlegen.

Die Polizei kündigte am Donnerstag an, dass diese Kontrollen in unregelmäßigen Abständen fortgeführt werden.