Politiker als faire Verkäufer

Politiker als faire Verkäufer

Hückelhoven (an-o/ak) - Ungewöhnliche Bedienungen erwarteten die Besucher im Eine-Welt Laden Hückelhoven: Neben dem üblichen Personal standen für die Kunden die beiden stellvertretenden Bürgermeister Jutta Schwinkendorf und Bernd Jansen für beratende Auskünfte parat.

"Wir haben schon die ersten Einnahmen drin", freuten sich die beiden Politiker schon nach kurzer Zeit. "Ich habe sie richtig angelernt, stets mit dem Hintergedanken, dass sie immer wieder hier einsetzbar sind", so Hans-Georg Lippert, Vorsitzender des Vereins Eine-Welt-Laden.

Zum ersten Mal gab es im Eine-Welt Laden, der seit einiger Zeit ja nicht mehr im Rathaus, sondern an der Haagstraße zuhause ist, eine solche Aktion. In der Vorweihnachtszeit sollte es für die Kunden etwas Besonderes geben. "Bei der Neueröffnung des Ladens war auch eine Vertreterin der GEPA da, sie gab den Anstoß für diese Idee", so Lippert weiter. Es gebe Städte, in denen sich der Bürgermeister für bestimmte Einrichtungen einsetze, und so sei die Idee entstanden, auch in Hückelhoven solch einen "Extra-Tag" ins Leben zu rufen, an dem sich zwei besonders exponierte Leute für den Eine-Welt Laden einsetzen.

Eine ganz andere Ebene

"So können die Bürger unserer Stadt die stellvertretenden Bürgermeister einmal auf ganz anderer Ebene kennenlernen", sagt Lippert. Und: "Wir sind stolz, in Hückelhoven solch einen Laden zu haben, in dem fair gehandelt wird", fügte Bernd Jansen an. Durch diese Aktion bekommen die Bürger nicht nur näheren Kontakt zu den beiden Persönlichkeiten der Stadt, sondern die stellvertretenden Bürgermeister auch näheren Kontakt zu den Dingen, mit denen sich der Eine Welt Laden beschäftigt.

"Auf diese Weise können wir neben dem Verkaufen von Weihnachts-geschenken, Kaffee oder Tee sowohl in den Laden wie auch in die unterstützten Projekte näher reinschauen", sagt Jutta Schwinkendorf. Ob diese Aktion im nächsten Jahr wiederholt wird, ist noch nicht klar, so Lippert, aber: "Wie ich bereits sagte, die beiden sind schon gut angelernt, sie können jederzeit gerne zur Unterstützung wiederkommen".