Heinsberg: Plötzlicher Tod vor der Parade

Heinsberg : Plötzlicher Tod vor der Parade

Die Heinsberger Frühkirmes wurde für die Vereinigten Schützenbruderschaften überschattet vom plötzlichen Tod des langjährigen Schützenbruders Peter Nießen, der während des Festzuges, unmittelbar vor Beginn der Parade, trotz sofort eingeleiteter erster Hilfe durch Passanten, verstarb.

Noch beim Patronatsfest im vergangenen Monat wurde Peter Nießen für 60 Jahre treue Mitgliedschaft bei den Heinsberger Schützen ausgezeichnet.

Der geplante Vorbeimarsch wurde sofort abgesagt und die Schützen begaben sich in die Stadthalle, wo sie zunächst noch auf eine anderslautende Nachricht hofften, nachdem ein Arzt aus dem nahegelegenen Krankenhaus sowie ein Rettungswagen eingetroffen waren. Auch die in der Halle geplanten Aktivitäten wurden bis auf die Ziehung der Tombolapreise eingestellt.

Beim vorangegangenen Festzug hatten noch Bravo-Rufe und Beifall die Heinsberger Schützen mit ihren Majestäten beim Kirmesfestzug durch die Stadt begleitet. Diese galten vor allem dem jungen Prinzenpaar, Carsten Jansen und Lena Risters, die in diesem Jahr nicht nur die Jungschützen vertraten, sondern wegen Fehlens eines Königspaares in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt waren.