Mönchengladbach/Kreis Heinsberg: Pkw-Fahrer flüchtet vor Polizei

Mönchengladbach/Kreis Heinsberg : Pkw-Fahrer flüchtet vor Polizei

Einer Streifenwagenbesatzung der Polizei fiel am Samstagmorgen, gegen 2.40 Uhr, in Mönchengladbach auf der Aachener Straße ein vollbesetzter Opel Corsa Straße auf. Als der Fahrzeugführer die Polizeibeamten bemerkte, gab er Gas und versuchte, sich so einer Kontrolle zu entziehen.

Der Pkw raste mit hoher Geschwindigkeit kreuz und quer durch die Mönchengladbacher Innenstadt, berichtete die Polizei. Dabei überfuhr er mehrere Ampeln bei Rotlicht. Anschließend flüchtete er weiter in Richtung Rheindahlen. An der Verfolgung waren sechs Streifenwagen beteiligt.

Plötzlich vollzog der Fahrer dann eine Vollbremsung und flüchtete zu Fuß weiter in ein unbefestigtes Gelände. Seine vier Mitfahrer, drei junge Männer und eine Frau, die, wie sich später herausstellte, die Fahrzeughalterin war, blieben im Fahrzeug zurück.

Trotz sofortiger Verfolgung zu Fuß, auch mit Hilfe eines Polizeihundes, konnte der Fahrer bisher nicht festgenommen werden, so die Polizei.

Die weiteren Ermittlungen müssten nun ergeben, in welcher Beziehung die Pkw-Insassen, die alle aus dem Kreis Heinsberg stammen, zu dem Fahrer stehen und ob dieser sich illegal in Deutschland aufhält, so die Polizei.