Selfkant-Wehr: Pizzabäcker hilft Cohnen nach Italien

Selfkant-Wehr : Pizzabäcker hilft Cohnen nach Italien

Der Selfkänter Rennradprofi Stefan Cohnen vom deutschen Lamonta-Team wechselt zur italienischen GS II-Mannschaft Naturino-Sapore di Mare.

Den Grundstein für den Wechsel nach Italien legte Stefan Cohnen bei der China-Rundfahrt, dort belegte er einen hervorragenden siebten Platz in der Gesamtwertung. Er erweckte damit großes Aufsehen unter den Fachleuten des Radsports.

Besonders sein zukünftiger Manager Vincencino Satoni war beeindruckt von der Leistung des 22-Jährigen und führte die ersten unverbindlichen Gespräche. Die Besitzer von Cohnens Süsterseeler Stammpizzeria, Angelo und Simona Morelli, fungierten als Dolmetscher. In der ersten November-Woche wird Cohnen von seinem Manager Vincencino Satoni in Ancona an der Adria erwartet.