Pia und Kathrin dürfen vorlesen

Pia und Kathrin dürfen vorlesen

Erkelenz (an-o) - Pia Jeurissen von der Hauptschule Wegberg und Kathrin Neidig vom Hückelhovener Gymnasium haben den Kreisentscheid für das nördliche Kreisgebiet im Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels gewonnen. Austragungsort war die Leonhardkapelle.

In den letzten Jahren war das Interesse der Schulen im Kreis sehr groß, weshalb in diesem Jahr erstmalig zwei Teams ermittelt wurden, die den Kreis beim bevorstehenden Bezirksentscheid vertreten werden.

Die besten Leseratten des südlichen Kreisgebietes werden Mitte März in der Geilenkirchener Stadtbücherei ermittelt. In Erkelenz waren zehn Schülerinnen und ein Schüler der sechsten Klassen angetreten, die sich jeweils in ihren Schulen qualifiziert hatten.

Jeder Teilnehmer musste zweimal vor die Jury treten, mit einem dreiminütigen frei gewählten Text und später noch einmal mit dem zweiminütigen unbekannten Überraschungstext aus Karin Sträters "Hannahs ganz perfektes Chaos".

Eine weibliche Jury

Die Jury bestand aus der Wegberger Schulbibliothekarin Margret von der Heide, der stellvertetenden Bürgermeisterin und Lehrerin Christel Honold-Ziegahn, der Grundschullehrerin Rita Stein und der Hückelhovener Buchhändlerin Irmgard Wild. Ihre Aufgabe bestand darin, Textverständnis, Lesetechnik und verbale Textgestaltung des jeweiligen Vortrages zu bewerten. Dann hieß es "Handys ausschalten und absolute Ruhe", um die Vorträge nicht zu stören.

Ziel des seit 1959 jährlich stattfindenden Wettbewerbs ist es, den Kindern Spaß am Lesen zu vermitteln und ihr Interesse an der Literatur zu wecken. Bundesweit nehmen rund 680000 Schülerinnen und Schüler aller Schultypen an dem Wettbewerb teil.

Während sich die Jury zur Beratung zurück gezogen hatte, unterhielt der Zauberer Armin die Anwesenden mit einigen Tricks und Kunststückchen.

Dann verkündete die Jury ihr Urteil, die Siegerinnen standen fest: Pia Jeurissen von der Hauptschule Wegberg und Kathrin Neidig vom Hückelhovener Gymnasium. Sie werden den nördlichen Kreis bei den Bezirksentscheiden in Köln und Meckenheim vertreten.