Erkelenz: Peter Jansen erneut für Bürgermeisterwahl nominiert

Erkelenz : Peter Jansen erneut für Bürgermeisterwahl nominiert

Peter Jansen geht erneut als Kandidat der Erkelenzer CDU in das Rennen um den Bürgermeisterposten bei der Kommunalwahl im Juni kommenden Jahres. Von den 142 Delegierten stimmten 128 bei der Versammlung des Stadtverbandes in Keyenberg für den Amtsinhaber.

Vor dem Wahlgang richtete Peter Jansen den Blick zurück auf die fast abgelaufene Legislaturperiode. Dabei sei es darauf angekommen, so Jansen, die Herausforderungen, die die Politik angehen müsse in ihrer Gesamtheit zu sehen und sich nicht nur auf einzelne Themen zu fokussieren.

Als Beispiel nannte Jansen die Einführung des Offenen Ganztagsbetriebes an allen Grundschulen im Stadtgebiet sowie den gebundenen Ganztagsbetrieb an der Hauptschule. Das sei eine große, nicht nur finanzielle Herausforderung gewesen, die man gut gemeistert habe. Jansen wies auch auf die neue Stadthalle hin, die man nach vielen Jahren der Diskussion endlich habe realisieren können und die im neuen Jahr fertiggestellt sein wird.

Ein ganz zentraler Punkt der Erkelenzer Kommunalpolitik ist natürlich die Umsiedlung der Orte, die dem Braunkohletagebau in den nächsten Jahren zum Opfer fallen werden. Die Stadt, dies betonte der Bürgermeister, sei sich der Verantwortung für die Menschen, die aus diesen Orten in die neuen Ortschaften umsiedeln müssen, sehr wohl bewusst. Er zeigte sich zuversichtlich, dass man die Infrastruktur in den neuen Ortschaften werde aufrecht erhalten können.

Dieses Thema, da darf man sicher sein, wird auch für den im kommenden Jahr neu zu wählenden Bürgermeister in Erkelenz ein Schwerpunkt seiner Arbeit sein. Dessen ist sich Peter Jansen als Amtsinhaber und erneut zum Kandidaten der CDU im Stadtverband Erkelenz für dieses Amt sehr wohl bewusst.