Erkelenz: Pestalozzischule mit neuer Therapie

Erkelenz : Pestalozzischule mit neuer Therapie

Voller Elan und Begeisterung begrüßten die Schüler der Pestalozzischule Erkelenz das speziell ausgebildete Pferd, auf dem sie ab kommendem Schuljahr in dem Fach „heiltherapeutisches Reiten” unterrichtet werden.

Die Freude und Aufregung war den Jungen und Mädchen geradezu ins Gesicht geschrieben. Die künftige Reitlehrerin der Schüler, Liselotte Jopen, Geschäftsführerin vom Erkelenzer Reit- und Fahrverein war dabei und unter ihrer fachmännischen Anleitung, konnte nichts schief gehen.

Denn eigens für dieses neue Projekt von der Pestalozzischule in Erkelenz hat sich als Lehrkraft für therapeutisches Reiten schulen lassen, berichtete Schulleiterin Marianne Schardt.

Verwirklicht worden sei das Projekt nur mit Hilfe der Firma Unifine Döhler aus Darmstadt und des Reit- und Fahrvereins Erkelenz. Verkaufsleiter Axel Frehse überzeugte sich von der tierischen Investition.

Die Gewinne der letzten Zeit könnten nun genutzt werden, das Therapieangebot der Schule um ein weiteres attraktives Angebot, dem therapeutischen Reiten zu erweitern. Ohne die Hilfe der Firma Unifine und der Hilfe des Reit- und Fahrverein Erkelenz sei dies aber nicht möglich gewesen, stellte Marianne Schardt nochmals dankend heraus.