Wassenberg: „Ostermarkt” im Johanniter-Stift

Wassenberg : „Ostermarkt” im Johanniter-Stift

Im Johanniter-Stift Wassenberg findet am Samstag, 5. April, und am Sonntag, 6. April, wieder der beliebte „Ostermarkt” statt.

Phantasievolle Frühjahrsgestecke, ausgefallener Osterschmuck, Grußkarten, Seidenmalerei, Stickereien, marmorierte Ostereier, Porzellanmalerei und vieles mehr warten auf die Besucher, die hier eine schöne Einstimmung auf den Frühling erleben können in angenehmer Umgebung.

Die Mitglieder des Kirchenchores St. Vincentius aus Wegberg-Beeck unter Leitung von Helmut Misgaiski geben am Sonntag um 10.30 Uhr eine Kostprobe ihres Könnens im Restaurant und Gesellschaftsraum des Johanniter-Stiftes. Von 14 bis 18 Uhr laden auch Handwerkerstände zum Staunen und Mitmachen ein.

Eine Einstimmung in ihr eigenes Können unter fachkundiger Anleitung gaben kürzlich einige Bewohner des Johanniter-Stiftes. Petra Rosen aus Jülich, die wiederholt auch selber in Wassenberg eine Kunstausstellung veranstaltete, führte die Seniorinnen und Senioren in eigenes schöpferisches Werken ein.

„Kunst im Lebensraum” nennt die einfühlsame Malerin ihren Einsatz im Zusammensein mit älteren Mitbürgern. Der Umgang mit Farben und Formen ist ein wunderbares Hilfsmittel, um Freude auch noch im Alter zu finden. Petra Rosen gab verschiedene „Muster” vor, die in unterschiedlich großen Formaten mit eigener Hand durch die Senioren ausgemalt wurden.

Es sind verhältnismäßig einfache Formen, wie sie die Natur besonders jetzt im Frühling Tag für Tag neu „aufbrechen” lässt. Das wichtigste dabei sind die Farben. Die Malerin Petra Rosen fand sofort Anklang im Johanniter-Stift.

Die Malereien - zum Teil sogar großformatig - schmücken jetzt die Wände im Foyer und im Restaurant. Jeder Besucher kann sich daran „mitfreuen”.

Die Ausstellung will auch andere Senioren einen Anreiz zu eigenem Gestalten und zum Umgang mit Pinsel und Farbe geben.