Heinsberg-Oberbruch: Orientierung gegeben und offen für Ideen

Heinsberg-Oberbruch : Orientierung gegeben und offen für Ideen

Zum Abschied gab es viele Dankesworte, fröhliche Lieder, Flötenspiele, Vorträge und weiße Rosen.

Nach 40-jähriger Tätigkeit im Schuldienst wurde Johannes Tillmanns, Rektor der Pestalozzi-Grundschule, jetzt in den Ruhestand verabschiedet.

Zum festlichen Ereignis begrüßten Konrektor Stefan Eiken und der Schulchor mit dem Lied „Unsere Schule hat keine Segel” die große Gästeschar. Den Reigen der Festreden eröffnete Schulamtsdirektor Karl-Heinz Jansen mit einem Rückblick auf die beruflichen Stationen von Johannes Tillmanns, die er auch mit einigen persönlichen, amüsanten Bemerkungen würzte.

Jansen würdigte, dass Tillmanns das Kollegium „freundschaftlich und sehr bestimmt leitete”. Es sei immer seine Überzeugung gewesen, dass „eine Pädagogik der Zufälligkeit ein Irrweg” sei. Für das Lehrerkollegium dankte Brigitte Kleist für die langjährige Zusammenarbeit mit „einem Rektor, der das Zepter in der Hand hielt und immer offen für neue Ideen war”.