Wegberg: Opfer bei Raubüberfall gefesselt

Wegberg : Opfer bei Raubüberfall gefesselt

Unbekannte haben am Dienstagabend einen Getränkemarkt an der Bahnhofstraße überfallen.

Als die beiden Angestellten im Alter von 18 und 21 Jahren das Ladenlokal nach Geschäftsschluss kurz nach 20 Uhr verlassen wollten, lauerten ihnen zwei Täter auf, die beide eine Handfeuerwaffe mitführten. Damit bedrohten sie ihre Opfer und drängten sie in den Markt zurück, wo sie den älteren Angestellten zwangen, die Kasse zu öffnen und das Bargeld in einen Rucksack zu packen.

Danach fesselten die Täter ihre Opfer, bevor sie den Tatort durch eine Seitentür verließen. Einer der Angestellten konnte sich und seinen Kollegen befreien. Doch trotz sofort eingeleiteter Fahndung fehlt von den Tätern noch jede Spur.

Beide Täter sprachen mit russischem Akzent, trugen schwarze Lederhandschuhe, waren von normaler Statur und mit einer schwarzen Wollmütze mit Ausschnitten für Augen und Mund maskiert. Der Größere, etwa 175 bis 180 cm, trug eine oliv-braune Steppjacke. Sein Komplize war mit etwa 170 cm etwas kleiner. Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 21 in Heinsberg (02452/9200) entgegen.