Erkelenz: Oliver Steller rezitiert im Burgh-Keller

Erkelenz : Oliver Steller rezitiert im Burgh-Keller

Wenn Gedichte über Spinnen, Rollmöpse und Spatzen im Burgh-Keller vorgetragen werden, weiß man: Oliver Steller gastiert.

Der bekannte Rezitator und Musiker, der schon seit vielen Jahren quer durch Deutschland tourt, begeisterte ein weiteres Mal seine jungen Zuhörer im Cornelius-Burgh-Gymnasium mit Gedichten von Brecht, Ringelnatz und Peter Maiwald.

Lust an Gedichten

Wenn Steller die Bühne betritt, überträgt sich die Lust an Gedichten schlagartig: Rhythmus, Satzmelodie, Mimik und Betonung werden perfekt als Gestaltungsmittel eingesetzt, und es dauert nicht lange, dann sprechen und singen alle im Chor mit.

Der „Knaller”: Die Spinne Martha, von Steller rockig auf seiner Chromgitarre vorgetragen, zum Schluss noch einmal lautstark von den Fünftklässlern samt Lehrern als Zugabe eingefordert.

Feine Beobachtung

Mit den Worten der Kinder: „Wenn man das Wort Gedicht hört, denken viele an Langeweile. Doch bei Olli und Frida ist das ganz anders”, findet Caroline.

Loris denkt schon an die neuen fünften Klassen: „Die nächsten fünften Klassen können sich schon freuen, denn Olli kommt jedes Jahr”. Alexander hat seine Lehrer und Lehrerinnen beobachtet: „Selbst die Lehrer rocken mit.”