Kreis Heinsberg: Offener Unterricht in der Kreismusikschule

Kreis Heinsberg : Offener Unterricht in der Kreismusikschule

„Was ist der Unterschied zwischen einer Klarinette und einer Oboe? Wie spiele ich auf einer Gitarrensaite verschiedene Töne? Was machen die Kinder in der Musikalischen Früherziehung?” Diese und andere Fragen werden am Samstag, 8. März, bei der Kreismusikschule Heinsberg in Erkelenz beantwortet.

Für Kinder und Jugendliche und deren Eltern besteht die Möglichkeit, Offenen Unterricht in den Fächern Blockflöte, Querflöte, Oboe, Klarinette, Saxophon, Geige, Cello, Kontrabass, E-Bass, Gitarre, Klavier, Keyboard, Trompete, Posaune und Schlagzeug zu besuchen.

Darüber hinaus gibt es Informationen zu den Kursen Musikbabys, Musikmäuse, Musikalische Früherziehung und Musikalische Grundausbildung.

Lehrkräfte der Kreismusikschule lassen sich beim Unterrichten über die Schulter schauen. Selbstverständlich können Interessenten auch einmal selbst verschiedene Instrumente ausprobieren.

Aus erster Hand können die Eltern sich über Musikunterricht, Instrumentenmiete oder -anschaffung und Ensemblespiel informieren. Auch die neuen Projekte der Musikschule, das Musical „Pinke Punk” sowie Musik am PC, werden vorgestellt.

In Erkelenz findet der Offene Unterricht von 14 bis 18 Uhr im Berufskolleg am Schulring 40 statt. Im Atrium der Schule gibt es ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm: Den Anfang machen die Querflötenorchester unter der Leitung von Esther Becker.

Weiter geht es mit klassischem Gesang und Popgesang sowie verschiedenen Holzbläsergruppen. Zum Abschluss erklingt Musik an zwei Klavieren.

In einer Cafeteria wird für das leibliche Wohl gesorgt.