Heinsberg-Oberbruch: Oberbrucher Zahnarzt tritt bei ZDF-„Küchenschlacht” an

Heinsberg-Oberbruch : Oberbrucher Zahnarzt tritt bei ZDF-„Küchenschlacht” an

„Ohne hochwertige Zutaten kein gutes Essen. Da sollte man auch mal den einen oder anderen Euro mehr investieren.” Die Botschaft des 58-jährigen Oberbrucher Zahnarztes Norbert Walters klingt wie die eines Vertreters der Haute Cuisine.

Doch hat sich der leidenschaftliche Hobbykoch und Feinschmecker diesen Standard für sein tägliches Werk am Herd selbst auferlegt. Vom Jungen, der lieber kochte als abspülte, über den Studenten, der lange sparte, um einmal beim berühmten Münchener Starkoch Eckart Witzigmann speisen zu können, bis zum heutigen Kenner der Szene, der bereits sämtliche 3-Sterne-Restaurants in Deutschland besucht hat - die Liebe zum guten Essen und seiner Kultur zieht sich wie ein roter Faden durch Walters Leben.

Das konnte auch seinen Mitmenschen, die er mit Vorliebe bekocht, nicht entgehen. Und so kam es, dass sich im Spätsommer nach dem Besuch einer Geburtstagsfeier eine gänzlich unverhoffte, aber willkommene Aufgabe für den Gourmet auftat: „Ein Freund bot mir an, mich bei der ZDF-Fernsehsendung ,Die Küchenschlacht anzumelden. Ich habe das zunächst als Scherz aufgefasst, aber wenig später wurde ich schon per Post dazu aufgefordert, zehn Rezepte einzureichen.” Walters ließ sich nicht zwei Mal bitten und wurde als Kandidat für die Fernsehsendung angenommen.

Das Prinzip der täglich um 14.15 Uhr ausgestrahlten Show ist einfach: Montags treten mitsamt ihrer Rezepte sechs Hobbyköche gegeneinander an, von denen sich bis zum finalen Duell am Freitag jeden Tag derjenige verabschieden muss, dessen Gericht den geringsten kulinarischen Genuss bei einem prominenten Juror erzeugt. Moderator ist jeweils ein Starkoch - bei Walters wird es der Bayer Alfons Schuhbeck sein.

Für den gebürtigen Heinsberger, der am Montag, dem 8. Dezember, mit seinem Leibgericht „Variation vom Kalbsfilet” beginnen wird, um dann hoffentlich am Folgetag mit der Vorspeise „Scampi auf Pfifferlingnage” fortfahren zu dürfen, zählt auch der sportliche Aspekt: „Als ganz normaler Koch weißt du nie, wie gut du wirklich bist. Ich hoffe, diese Erfahrung wird mir zeigen, wo ich stehe, und helfen, mich weiter zu verbessern.”

Dem Sieger der Küchenschlacht winkt als Belohnung ein besonderes Bonbon: ein Auftritt in der Freitagabendsendung „Lanz kocht” am 12. Dezember im ZDF.