Kreis Heinsberg: „NRW zurück in die Spur bringen“ will die Junge Union

Kreis Heinsberg : „NRW zurück in die Spur bringen“ will die Junge Union

Gemeinsam mit dem CDU-Landesvorsitzenden und Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion, Armin Laschet, begeht die Junge Union Nordrhein-Westfalen am 10. und 11. September in der Stadt Hückelhoven die 52. Auflage ihrer Landesdelegiertentagung, den JU-NRW-Tag.

Rund 400 Delegierte im Alter von 14 bis 35 Jahren und Gäste aus dem Land kommen zusammen, um mit Laschet über aktuelle Fragen der Landespolitik zu reden und eigene Positionen zu entwickeln. Gemäß dem Tagungsmotto „Straße. Schiene. Kinderwagen. NRW zurück in die Spur bringen“ werden dabei insbesondere die Themen Familien- und Verkehrspolitik im Fokus stehen und jeweils anhand eines Positionspapiers diskutiert.

Darüber hinaus steht auch die Wahl eines neuen Landesvorstands auf der Tagesordnung. Für den Vorsitz tritt Florian Braun zur Wiederwahl an. Der 27-jährige Kölner führt den Verband seit zwei Jahren und ist auch in der CDU engagiert: Bei der Landtagswahl 2017 wird er für die Union in Köln-Porz kandidieren.

Als weitere Gastredner erwartet der Jugendverband den Bundesvorsitzenden der Jungen Union, Paul Ziemiak, und den Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Thomas Rachel. Daneben werden, wie in den Jahren zuvor, die Unterverbände für gelungene Aktionen und außerordentliche Mitgliederzuwächse geehrt. Als Novum gibt es diesmal auch eine Prämierung für den Verband mit der erfolgreichsten Frauenförderung.

Veranstaltungsort ist die Mehrzweckhalle in Hückelhoven an der Dr.-Ruben-Straße. Die Tagung steht für alle Interessierten im Alter von 14 bis 35 Jahren nach Anmeldung über die E-Mail-Adresse info@ju-nrw.de kostenlos offen — solange Plätze vorhanden sind.

Die JU NRW ist nach eigenen Angaben mit rund 31.000 Mitgliedern die größte politische Jugendorganisation in Nordrhein-Westfalen.