Eschweiler über Feld: Nörvenichs Ex-Bürgermeister Jakob Mevis wird 80

Eschweiler über Feld : Nörvenichs Ex-Bürgermeister Jakob Mevis wird 80

Die Zigarre ist sein Markenzeichen. Sie qualmt immer noch und wird besonders am Dienstag brennen. Dann wird Jakob Mevis 80 Jahre alt. Der ehemalige Bürgermeister von Nörvenich gilt als kommunalpolitisches Urgestein. Am 11. September 1927 in Eschweiler über Feld geboren, trat Jakob Mevis am 1. April 1943 seine Verwaltungslehre bei der Stadt Düren an. Nach einem Jahr bereits wurde er zum Reichsarbeitsdienst (RAD) und anschließendem Kriegsdienst einberufen. Über Dänemark ging es zur Ostfront. Im Oderbruch wurde Mevis schwer verwundet; er verlor ein Bein. Im März 1946 kehrte er aus dem Lazarett zurück und beendete seine Ausbildung.

Nach weiteren Fortbildungsmaßnahmen stieg er bis zum Oberverwaltungsrat auf, leitete 25 Jahre den damaligen Fuhrpark und war 16 Jahre der Amtsleiter der Feuerwehr. Darauf ist Jakob Mevis besonders stolz: Er ist das bisher einzige Ehrenmitglied der Feuerwehr Düren. Über 17 Jahre amtierte er auch als Vorsitzender des Personalrates der Stadt Düren.

Seit 1961 gehört Mevis der SPD an. In seinem „schwarzen” Heimatort gewann „Köbes”, wie er allerorts genannt wird, alle Kommunalwahlen. Seit 1974 Ortsvorsteher, wählte ihn der Rat der Gemeinde Nörvenich 1989 zum Bürgermeister. Sein kommunalpolitisches Wirken wurde mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse gewürdigt. Er gehört allen Vereinen des Ortes an und ist Ehrenpräsident der KG „Ahle Hoot”. Seit 59 Jahren ist er mit Ehefrau Loni verheiratet. Den Gratulanten zur Vollendung des 80. Lebensjahres schließt sich die Dürener Zeitung mit den besten Wünschen an.