Heinsberg: Nicht nur Patienten werden verwöhnt

Heinsberg : Nicht nur Patienten werden verwöhnt

Acht Monate hat es gedauert vom Baubeginn bis zur Fertigstellung. Am Dienstag wurde sie offiziell für Besucher und Personal freigegeben: die neue, schmucke Cafeteria am Heinsberger Krankenhaus.

„Die Planungen, an diesem Standort eine Cafeteria zu errichten, bestanden bereits seit Ende der 90er Jahre”, erinnerte Bürgermeister Josef Offergeld die Gäste einer kleinen Feierrunde. „Als sich das Land Nordrhein-Westfalen und die Bezirksregierung Köln dann aber im Dezember 1999 entschlossen, dem Krankenhaus durch einen Zuschuss von damals elf Millionen Mark den Bau des viergeschossigen Neubaus Westflügel zu ermöglichen, musste der Bau einer Cafeteria zunächst einmal zurückgestellt werden.”

Auf rund 120 Quadratmetern können sich nun bis zu 60 Gäste von Chefkoch Frank Seibert und seinem Team verwöhnen lassen. Abgerundet werde das Angebot durch einen gut sortierten Kiosk, so Offergeld. Richtung Stiftsstraße wird sich in Kürze noch eine geräumige Terrasse zur Außenbewirtung anschließen.