Erkelenz/Heinsberg: Neue Werkstatt der Lebenshilfe: 125 Arbeitsplätze entstehen

Erkelenz/Heinsberg : Neue Werkstatt der Lebenshilfe: 125 Arbeitsplätze entstehen

Die Lebenshilfe Heinsberg hat im Gewerbe- und Industriepark Commerden (GIPCO) in Erkelenz eine Gesamtfläche von 9600 Quadratmetern erworben. Auf 2200 Quadratmetern wird eine neue Werkstatt für behinderte Menschen errichtet.

70 Menschen mit Behinderung finden einen neuen Arbeitsplatz in den Produktionsbereichen digitales Archivieren, Aktenvernichtung, Versandarbeiten sowie Montage-, Verpackungs- und Logistikdienstleistungen. 30 Arbeitsplätze sind für Menschen mit einer Mehrfachbehinderung vorgesehen. 25 Arbeitsplätze entstehen für Fachkräfte in Produktion und Betreuung.

„Die Ansiedlung kann als doppelter Erfolg gewertet werden, da Schaffung von Arbeitsplätzen und Integration behinderter Menschen in unsere Arbeitswelt gleichermaßen erreicht werden”, meint Bürgermeister Peter Jansen.

Das Projekt wird unterstützt durch die Walter-und-Elfriede-Meyer-Stiftung. Diese Unterstützung sei nur deshalb in dieser Form möglich, da in den letzten beiden Jahren eine großzügige Bezuschussung der Kreissparkasse Heinsberg erfolgte.