Neue Polizeikräfte und ein Wechsel im Stab

Neue Polizeikräfte und ein Wechsel im Stab

Kreis Heinsberg. Vor wenigen Tagen konnte Landrat Stephan Pusch weitere sieben Polizeibeamte begrüßen, die mit sofortiger Wirkung zur Kreispolizeibehörde Heinsberg versetzt wurden.

Die Beamten kommen alle aus dem Institut für Aus- und Fortbildung / Bildungszentrum Linnich. Sie verstärken nun die hiesige Polizei in verschiedenen Bereichen.

Nach allgemeinen Informationen zur Kreispolizeibehörde und dem Kreis Heinsberg übergab Pusch die Neuankömmlinge an Polizeidirektor Günther Hamacher, den Leiter der Abteilung Gefahrenabwehr und Strafverfolgung, der sie nach weiteren dienstlichen Informationen an ihre neuen Dienstorte entsandte.

Weiter waren bei dieser Veranstaltung der Leiter des Abteilungsstabes, Polizeioberrat Friedhelm Hinzen, sowie vom Personalrat, Polizeihauptkommissar Werner Gebbing zugegen.

Bei der Begrüßung der neuen Mitarbeiter war Polizeioberrat Friedhelm Hinzen noch als Leiter des Abteilungsstabes zugegen.

Doch kurz darauf kam seine Abberufung ins Innenministerium nach Düsseldorf. Sein neues Aufgabengebiet wird dort im Referat für Einsatzangelegenheiten liegen.

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge verabschiedete Polizeidirektor Günther Hamacher den Polizeioberrat.

Das weinende Auge, da er einen überaus geschätzten Mitarbeiter verliert, und das lachende Auge, weil diese Abberufung zeigt, dass auch verdiente Beamte einer kleinen Polizeibehörde im Innenministerium in wichtigen Funktionen eingesetzt werden.

Dieser Wechsel hat auch personelle Veränderungen in der Kreispolizeibehörde Heinsberg zur Folge.

Neuer Leiter des Abteilungsstabes wird Polizeioberrat Jürgen Lankes, der bisher das Amt des Leiters der Polizeiinspektion Erkelenz inne hatte. Seine Position kann aus Personalgründen erst in einigen Tagen neu besetzt werden.

Bei der Abschiedsfeier, an der auch Landrat Stephan Pusch, Kreisdirektor Peter Deckers sowie der Abteilungsstab teilnahmen, wurde Polizeioberrat Jürgen Lankes gleichzeitig in sein neues Amt eingeführt.