Kreis Heinsberg: Naturpark bietet Unterrichtsprogramm an

Kreis Heinsberg : Naturpark bietet Unterrichtsprogramm an

Pflanzenjagd, Kleintier-Safari, Wasseruntersuchungen und vieles mehr: Der Naturpark Schwalm-Nette bietet auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Unterrichtsprogramm für Schulklassen an.

„Auch Bäume sind spannende Lebewesen”, sagt Naturparklehrer Karl-Wilhelm Kolb, der das Programm seit 1989 leitet. Mehr als 36000 Schüler und 4600 Lehrer hat er in dieser Zeit durch die Wälder und Wiesen des Naturparks geführt, immer auf der Suche nach Tieren und Pflanzen, die den meisten Spaziergängern verborgen bleiben.

Zum Programm für die jungen Forscher gehören beispielsweise eine Pflanzenjagd, die Untersuchung verschiedener Waldbäume und ein Wettspiel über das neu erworbene Wissen. Neben der Information über Tiere und Pflanzen sowie ökologische Zusammenhänge setzt der Naturpark auf positive und einprägsame Erlebnisse in und mit der Natur, damit vor allem junge Menschen intakte Natur als Wert schätzen lernen und den Schutz der Natur unterstützen. In der Arbeit mit den Schulen werden Kenntnisse aus Zoologie und Botanik ebenso vermittelt wie ökologisches Denken.

„Wir wollen praktisches Naturerleben und ökologische Bildung miteinander verknüpfen”, nennt Karl-Wilhelm Kolb die Ziele. „Durch direkte Naturbegegnung und die Wahrnehmung von Natur-Phänomenen vor Ort leisten wir einen Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung”, so der Naturparklehrer. Die Kinder und Jugendlichen lernen den Naturraum zwischen Rur, Schwalm und Nette mit seinen einzigartigen schützenswerten Biotopen kennen und werden über die vielfältigen Aufgaben und Ziele des Naturparks informiert. „Neben der direkten Naturbegegnung vor Ort steht methodisch das Begreifen der Umwelt mit allen Sinnen im Mittelpunkt des Kurs- und Exkursionsangebotes”, so Kolb.

Auch für Lehrer gibt es wieder verschiedene Fortbildungsangebote. Als Partner für Fortbildung der zuständigen Kompetenzteams Kleve, Viersen, Heinsberg und Mönchengladbach werden in Absprache Weiterbildungen zu den Themen „Spielerisch den Wald entdecken” und „Was lebt in Tümpel, Bach und Weiher?” auch als schulinterne Lehrerfortbildungsmaßnahme angeboten.

Anmeldungen für Projekte des Naturparks Schwalm-Nette sind bei Karl-Wilhelm Kolb in der Geschäftsstelle des Naturparks in Viersen am Willy-Brandt-Ruing 15 möglich unter