Nachwuchs-Bläser dringend gesucht

Nachwuchs-Bläser dringend gesucht

Brachelen (an-o) - Die personellen Probleme bei der Blaskapelle Brachelen sind so groß, dass die Aufrechterhaltung des Spielbetriebes ernsthaft gefährdet war. Das machte Vorsitzender Ernst Mülfarth bei der Mitgliederversammlung unmissverständlich klar.

Die Generalversammlung der Blaskapelle Brachelen fand in Verbindung mit Neuwahlen des Vorstandes statt. Bevor die Versammlung einen neuen Vorstand wählte, wurde der wichtigste Tagesordnungspunkt vorgezogen: Vorsitzender Ewald Mülfarth erklärte der Versammlung, dass im vergangenen aufgrund personeller Probleme nur unter großer Anstrengung der Aktiven und einiger Aushilfsmusiker der Spielbetrieb aufrecht erhalten werden konnte.

Es stellt sich daher die Frage, ob die Aktiven noch gewillt sind, unter solch schwierigen Umständen weiterhin dem Verein zur Verfügung zu stehen. Nach eingehender Beratung und vielen Wortmeldungen aller Beteiligten beschloss die Versammlung, den Spielbetrieb keinesfalls einzustellen und wenn nötig Aushilfsmusiker zu engagieren, um den noch vorhandenen Verpflichtungen nachkommen zu können.

Alle Beteiligten waren sich einig, dass keine Anstrengung zu groß ist, um den Verein wieder aufzubauen. Aufgrund der personellen Probleme mussten die Verträge für Linnich, Korschenbroich und Lindern abgesagt werden.

Gürtel enger schnallen

Nachdem dass Bestehen der Blaskapelle für die Zukunft gesichert war, erfolgte der Kassenbericht durch den Kassierer H.W.Wolff. Er erläuterte, dass trotz sparsamer Haushaltsführung im letzten Jahr die Einnahmen von den Ausgaben übertroffen wurden. Wegen der fehlenden Auftritte werde man in diesem Jahr den Gürtel noch enger schnallen müssen. Anschließend bestätigten die Kassenprüfer dem Kassierer die ordnungsgemäße Führung der Kasse und schlugen seine Entlastung vor. Die Versammlung folgte diesem Vorschlag einstimmig.

Ohne Gegenkandidat wurde einstimmig Ewald Mülfarth jun. erneut zum 1. Vorsitzenden gewählt. Auch der 2. Vorsitzende A. Mülfarth und der Kassierer wurden einstimmig in ihrem alten Amt bestätigt.

Der Geschäftsführer N. Mertens und der Jugendwart W. Backes wollten ihr Amt aus Zeitmangel nicht weiterführen. Statt ihrer wurden D. Backes als Beisitzer und H. Busch als neuer Geschäftsführer gewählt.

Jugendliche oder Erwachsene, die Lust haben, ein Instrument zu erlernen oder schon seit einiger Zeit spielen und Interesse haben, die Brachelener Blaskapelle zu unterstützen, melden sich bei: Hermann Busch, Schwarzer Weg 45a, 41836 Hückelhoven, Tel.: 02462 905824.