Nach Rechtsstreit ist die Schwatte Jräet bald fertig

Nach Rechtsstreit ist die Schwatte Jräet bald fertig

Viele Jahre hat es gedauert, bis die Schwatte Jräet als hintere Andienungsstraße zwischen Ostpromenade und Hermann-Josef-Gormanns-Straße fertiggestellt wurde.

Rechtsstreitigkeiten wegen eines Grundstücks ließen die Pläne lang auf Eis ruhen und sorgten dafür, dass zunächst eine provisorische Ausfahrt in einer Hauslücke entstand.

Jetzt wird der ursprüngliche Plan von der Stadt Erkelenz umgesetzt und erhält die Straße ihre endgültige Form. Die Hauslücke soll nach Möglichkeit schon bald geschlossen werden. Die Stadt sucht einen Interessenten, der dort ein Wohn- und Geschäftshaus errichten möchte.