Erkelenz: Nach den Proben aufs Tandem

Erkelenz : Nach den Proben aufs Tandem

Mittlerweile ist es schon fast Tradition und gehört für viele Schüler genauso zum Schuljahresende, wie die Zeugnisse: Der Schulchor des Cornelius-Burgh-Gymnasiums Erkelenz lässt das Schuljahr mit einer Reise ausklingen.

Wie im Jahr zuvor ging die viertägige Fahrt für die 63 Jungsänger aus den Klassen 5 bis 12 ins niederländische Koudekerke auf der Halbinsel Walcheren. Neben einigen Chorproben mit Chorleiterin Marion Lieck und ihrem, zur Unterstützung mitgereisten, Vorgänger Professor Dr. Norbert Brendt gab es auch Freizeit.

Für zwei Tage waren Fahrräder gemietet worden, mit denen ein Ausflug in die Hafenstadt Vlissingen nicht fehlen durfte. Tandems erfreuten sich dabei besonderer Beliebtheit. Das Freizeitprogramm wurde von den älteren Chormitgliedern organisiert, die die jüngeren mit Strandolympiade, Quizrallye und weiteren Aktivitäten zu unterhalten wussten.

Höhepunkt der gemeinsamen Zeit in Koudekerke war eine „Mini-Playback-Show”. Bei den Beiträgen, die von „Hip Hop” bis „Melodic Death Metal” gefächert waren, kam auch das schauspielerische Talent des ein oder anderen zum Vorschein. Zum Abschluss wurde auf der Rückfahrt noch eine mehrstündige Pause in Maastricht gemacht und dessen Altstadt für einen Einkaufsbummel entdeckt.