Selfkant-Tüddern: Nach Banküberfall Belohnung ausgelobt

Selfkant-Tüddern : Nach Banküberfall Belohnung ausgelobt

Die an der Sittarder Straße gelegene Filiale der Kreissparkasse ist am Dienstag gegen 12.15 Uhr von zwei Unbekannten überfallen.

Während der Fahrer des Fluchtfahrzeuges vor der Bank wartete, betrat der zweite Mann die Filiale, bedrohte mit einer Schusswaffe die Kassiererin und forderte die Herausgabe des Geldes. Danach verließ er die Bank.

Die beiden Männer flüchteten mit einem schwarzen BMW der 5er-Reihe mit dem Kennzeichen AC-AC 707. Der Wagen war am 28. April aus der Tiefgarage des Finanzamtes Geilenkirchen entwendet worden.

Personenbeschreibung: Die Person, die in der Bank war, ist etwa 185 cm groß, schlank, trug eine rötlich-blonde Perücke und einen gleichfarbigen, angeklebten Vollbart. Der Täter sprach Deutsch mit niederländischem Akzent.

Der Fahrer des BMW war 20 bis 25 Jahre alt, hatte kurze, schwarze Haare, einen Dreitagebart, einen bräunlichen Teint, ein längliches Gesicht und füllige Wangen. Hinweise bitte an die Polizei Heinsberg, 02452/9200.

Die Kreissparkasse hat zur Wiederbeschaffung des Geldes oder zur Ermittlung der Täter eine Belohnung von 1500 Euro ausgelobt.