Erkelenz-Granterath: Musiker haben Finanzkrise überwunden

Erkelenz-Granterath : Musiker haben Finanzkrise überwunden

Der Musikverein Granterath hat sich nach der finanziellen Krise, die vor zwei Jahren durch eine Unterschlagung ausgelöst worden war, wieder erholt. Dies bestätigte die Vorsitzende Anja Lemmen bei der Jahreshauptversammlung.

Zwar sei die Sache noch nicht ausgestanden und der Forderungsbetrag durch Anwaltskosten auf rund 10.000 Euro angewachsen, doch sei der Traditionsverein über den Berg. Durch Auftrittsgagen und sparsames Haushalten konnte der Verlust mittlerweile weitestgehend ausgeglichen werden. Die Angelegenheit liegt derzeit bei der Staatsanwaltschaft in Mönchengladbach.

Auch personell stehen die Zeichen beim Musikverein auf Wachstum. Die musikalische Ausbildung von acht jugendlichen sei so weit fortgeschritten, dass sie nun im Orchester an den Umzügen teilnehmen können, wodurch die aktive Truppe auf drei Mitglieder angewachsen ist.

Auch die Jugendabteilung steht mit 41 Mitgliedern gut da. Dies ei vor allem dem Engagement im Bereich der musikalischen Früherziehung zu verdanken, wie Lemmen betonte. Insgesamt nehmen 16 Kinder im Kindergartenalter an dem Unterricht teil. An der Blockflöte werden sieben Kinder zwischen sechs und neun Jahren ausgebildet. Bei Dirigent Fritz Dohmen nehmen insgesamt 18 Kinder Musikunterricht.

Neben den Aktiven und der Jugendabteilung hat der Musikverein 87 passive Mitglieder.

Auch Vorstandswahlen standen auf dem Programm. Anja Lemmen wurde als Vorsitzende bestätigt. Ihr zur Seite steht weiterhin Uwe Steffens. Carlotta Lowin bleibt Geschäftsführerin und Michael Kettler Kassierer. Im Amt des zweiten Kassierers beerbt Manfred Lemmen Reinhard Lowin. Marie-Theres Schopen übernimmt das Amt der Schriftführerin von Gina Breda, während Willi Gassmann als Vertreter in der Vereinsgemeinschaft wiedergewählt wurde. Ihm zur Seite gewählt wurde Ursula Lowin, die die bisher unbesetzte Position übernimmt.

Das musikalische Jahr bei den Granterathern steht ganz im Zeichen des Jubiläums. Den 60. Jahrestag der Vereinsgründung feiern die Musiker am 20. April auf ihrem Frühjahrskonzert mit einer musikalischen Zeitreise. In der Mehrzweckhalle präsentieren sie Melodien aus der Zeit von 1948 bis heute.

Für die dreitätige Jubiläumsfeier im September laufen die Planungen derzeit auf Hochtouren. Höhepunkt wird der große Festumzug am 14. September mit Zapfenstreich sein.