„Museum auf Rädern” rollt wieder

„Museum auf Rädern” rollt wieder

Mönchengladbach/Kreis Heinsberg. Als größte Veranstaltung ihrer Art für historische Fahrzeuge startet die Oldtimer-Zuverlässigkeitsfahrt „2000 Kilometer durch Deutschland” am Sonntag, 17.Juli, wieder in Mönchengladbach.

Organisiert wird die Tour von Günter Krön aus Wegberg-Merbeck. Sie ist die 17. Neuauflage eines Großereignisses, das längst zu einem Stück deutsch-deutscher Geschichte geworden ist. Im Jahr 1933 fand die Langstreckenfahrt zum ersten Mal statt - und seit 1989 rollt ein „Museum auf Rädern” auf den Spuren der historischen Veranstaltung.

In diesem Jahr werden die über 150 teilnehmenden Teams wieder reizvolle Landschaften und Städte und viele begeisterte Zuschauer erleben. „Die Tagesetappen sind so bemessen, dass genügend Zeit für Begegnungen und Benzingespräche mit den anderen Teilnehmern bleibt”, erklärt Organisator Krön.

Startpunkt ist wieder der Schlosspark Wickrath. Die Route führt zu Etappenzielen in Mannheim, Ulm, Bad Kissingen, Leipzig, Hannover und Bremen. Die Ankunft in Leipzig auf dem Augustusplatz und eine stimmungsvolle Nachtetappe nach Halle dürften zu den Höhepunkten zählen.

Am Samstag, 23.Juli, wird dann wieder Mönchengladbach-Wickrath angesteuert, wo die Tour mit einer Party ab 17 Uhr und der Zielankunft ab 18.30 Uhr im Rahmen vom „Fest am See” ausklingt. Die Siegerehrung findet am 24.Juli von 11 bis 13 Uhr statt.