Wegberg-Arsbeck: Modellprojekt Ganztagsschule in Wegberg

Wegberg-Arsbeck : Modellprojekt Ganztagsschule in Wegberg

Ein neues Schulzeitalter mit einer auf die veränderten Bedürfnisse von Familien und Alleinerziehenden sowie zur Vereinbarung von Familie und Beruf abgestimmten Ganztagsbetreuung begann jetzt in der katholischen Grundschule in Arsbeck.

Nachdem es dort bereits seit vier Jahren ein Betreuungsanbegot durch den AWO-Kreisverband von 8 bis 13 Uhr und „13 plus” gab, wird sie mit Beginn des neuen Schuljahres offiziell als erste „Offene Ganztagsgrundschule im Stadtgebiet Wegberg” geführt.

Für die kommissarische Schulleiterin Gisela Unland und Karin Lemke als Teamleiterin für die Ganztagsbetreuung sowie Ulla Sevenich-Mattar, Fachbereichsleiterin für Kinder- und Jugendhilfe beim AWO-Kreisverband Heins-berg und das gesamte Betreuungsteam war der Schulstart deshalb ein ganz besonderer Tag.

Als „besonders erfreulich” bezeichnete es Gisela Unland, dass die Offene Ganztagsgrundschule weiterhin gemeinsam mit dem bereits bewährten und qualifizierten Personal der AWO geführt wird.