Kreis Viersen / Kreis Kleve / Kreis Heinsberg: Mit Waldlabor entdecken Kinder Natur

Kreis Viersen / Kreis Kleve / Kreis Heinsberg : Mit Waldlabor entdecken Kinder Natur

Zusammen mit dem Bewegungskindergarten Gänseblümchen aus Wachtendonk (Kreis Kleve) hat der Viersener Landrat und Vorsteher des Zweckverbandes Naturpark Schwalm-Nette, Dr. Andreas ­Coenen, das erste mobile Wald­labor des Naturparks begutachtet und ausprobiert.

Der Bollerwagen ist mit zahlreichen Schubladen und Fächern ausgestattet und hat die passende Ausrüstung, welche die Kinder für eine Naturexpedition in den Wald benötigen. Ab Sommer können Kindergärten und Kindertagesstätten die Wagen beim Naturpark Schwalm-Nette ausleihen. Mit dem mobilen Waldlabor können die Mädchen und Jungen Äste, Blätter und kleine Waldbewohner sammeln und aus der Nähe betrachten.

„Es ist toll, dass sich die Kinder so spielerisch mit dem Wald und ihrer Umgebung auseinandersetzen“, so ­Coenen.

Auch Naturpark-Geschäftsführer Michael Puschmann freute sich über die Wagen: „Die Entdecker-Touren für die Kinder werden so noch vielseitiger und interaktiver.“

Das mobile Waldlabor ist außerdem in die Ausbildung der Erzieherinnen und Erzieher am Berufs­kolleg Viersen eingebunden.

Stationiert werden sollen die Wagen ab Sommer im Naturpark-Tor in Wassenberg und im Naturparkzentrum Wachtendonk.

Entlang der deutsch-niederländischen Grenze erstreckt sich das landschaftlich sehr reizvolle Erholungsgebiet des Naturparks. Auf 435 Quadratkilometern zwischen Wachtendonk, Mönchengladbach und Wassenberg befinden sich bedeutende Lebensräume für seltene Tiere und Pflanzen. Der Zweckverband Schwalm-Nette kümmert sich insbesondere um lenkende Erschließung für die naturbezogene Erholung, Pflege und Entwicklung der Landschaft sowie Öffentlichkeitsarbeit.