Süsterseel: Mit Taschenlampen durchs Gelände

Süsterseel : Mit Taschenlampen durchs Gelände

Zum 22. Male unter Regie von Jugendleiter Hubert Backhaus war die Fußballjugend des FC Wanderlust Süsterseel wieder aktiv und verbrachte ein Wochenende auf dem Zeltplatz am Brachelener Baggersee.

Hubert Backhaus und sein Team hatten alles bestens vorbereitet, wobei der Jugendleiter den Frauen im Team ein besonderes Lob zollte.

60 Jugendliche und 10 Betreuer machten sich auf den Weg zum Baggersee, wobei bereits das Aufbauen der Zelte und Quartiereinrichtungen am Freitagnachmittag Hunger verursachte.

Die C-Junioren hatten ein großes Zelt im Gepäck. Auf die Nachtwanderung gleich am ersten Tag freuten sich alle. Bewaffnet mit Taschenlampen, wurde das Gebiet erkundet. Ausschlafen am Samstag war nicht drin, dafür sorgten schon die Freunde.

Eine Gaudi waren die lustigen Spiele, die die Betreuer sich ausgedacht hatten.

Die Kinder wurden in Gruppen eingeteilt, wobei jede Gruppe sich Phantasienamen ausgedacht hatte: Sex-Mönche, Dutchmen, Kickers, Pink Tussies, die Absteiger und Netzreißer lauteten die zum Teil recht derben Bezeichnungen.

Ein Quizspiel, Glücksrad, Luftballonaufpumpen, Dreikampf und vieles mehr ließen keine Langeweile und keinen Lagerkoller aufkommen. Der sportliche Ehrgeiz trieb die Mannschaften an.

Am Ende standen zwei Teams mit jeweils 400 Punkten auf dem Siegerpodest: die Dutchmen mit Felix Harrer, Bastian Wagemans, Sebastian Hilgers, Jens Mühlenberg, Rene Mühlenberg, Edwin Friedrichs, Timo Friedrichs, Nico Dohmen, Niklas v.d. Kamp und Pascal von Rotz sowie das Team Netzreißer mit Tobias Dahlmanns, Taufik Dakkoun, Tobias Krüger, Maries Scholten, Tobias Jansen, Jean Jacobs, Patrick Janssen, Lennart Jansen, Philipp Krings und Marlon Pollman.

Aber eigentlich gab es nur Gewinner bei diesem Aktiv-Wochenende des FC Wanderlust Süsterseel.

Recht müde erreichten die jungen Fußballer am Sonntagnachmittag die Heimat. Spätestens jetzt waren doch einige ganz schön k.o.