Heinsberg-Oberbruch: Mit Bauchtanz und Petticoat gegen Aids

Heinsberg-Oberbruch : Mit Bauchtanz und Petticoat gegen Aids

Nach den Angaben des Robert-Koch-Instituts sterben jährlich 2,9 Millionen Menschen an den Folgen von Aids, in Deutschland sind mehr als 50.000 Kinder, Frauen und Männer meist unverschuldet mit dem HI-Virus infiziert.

Zum dritten Mal öffnet in diesem Jahr die Spendengala Redball ihre Pforten, diesmal am Samstag, 23. Juni, ab 19.30 Uhr, in der Festhalle Oberbruch. Der Erlös geht an die Deutsche Aids-Hilfe e.V. und die Deutsche Aids-Stiftung.

Ruth Moschner, Bernhard Hoëcker und der NRW-Finanzminister haben eines gemeinsam: Von ihnen gemalte Bilder werden an diesem Abend im Kampf gegen Aids versteigert. Doch auch ein buntes Showprogramm erwartet das Publikum. Travestiediva Simon Craig wird mit viel Wortwitz ein Garant für gute Unterhaltung sein. Doch auch die Bauchtänzerinnen Soraya und Mahin aus Düsseldorf werden in fremde Welten entführen.

Sicherlich wird auch das Publikum vom Tanzfieber erfasst, denn schwungvoll geht der Abend weiter. Petticoat, Pferdeschwanz und sich schnell im Takt bewegende Füße stehen für eine fetzige Tanzshow der Crazy Boogie Legs. Zahlreiche TV-Sender sendeten schon ihre Auftritte im originalen Stil der 50er-Jahre.

Karten sind in den Buchhandlungen Gollenstede in Heinsberg und Mühlbauer in Geilenkirchen zu erhalten. Telefonisch nehmen die Jungen Liberalen (Rufnummer 0178-4418712) Bestellungen entgegen. Auch unter mailto:karten@red-ball.de per E-Mail sind Bestellungen möglich.