Kreis Heinsberg: Mehr Gästeankünfte und mehr Übernachtungen

Kreis Heinsberg : Mehr Gästeankünfte und mehr Übernachtungen

Im ersten Quartal 2007 besuchten mehr als 3,8 Millionen Gäste die nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetriebe (mit mindestens neun Gästebetten sowie auf Campingplätzen); sie brachten es zusammen auf über 8,7 Millionen Übernachtungen.

Wie das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik (LDS) am Freitag mitteilte, nahm damit die Besucherzahl um 3,0 Prozent und die Übernachtungszahl um 1,9 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres zu.

Auch bei den ausländischen Gästen in NRW konnten Zuwächse bei den Ankünften (plus 2,1 Prozent auf 0,8 Millionen) verbucht werden, während die Zahl der Übernachtungen da um 0,8 Prozent auf 1,7Millionen zurückging.

Für den Kreis Heinsberg meldete das LDS einen Anstieg in der Zahl der Gästeankünfte um 12,5Prozent auf 15.967. Die Zahl der Gästeübernachtungen kletterte um 16,8 Prozent auf 37.433 in die Höhe. Die Werte für die ausländischen Gäste gingen im Kreis um 5,7 Prozent bei den Ankünften (auf 2580) und um 15,0 Prozent bei den Übernachtungen (auf 6945) zurück.

Im Kreis Heinsberg wurden im März 51 geöffnete Betriebe mit 1493 Betten gezählt; ein Jahr zuvor waren es 50 Betriebe und 1401Betten. Hinzu kommen 30 Campingstellplätze.

Die mittlere Auslastung des Bettenangebots stieg von 24,0 auf 26,3 Prozent. Die mittlere Aufenthaltsdauer liegt weiter bei 2,3 Tagen - ein Wert, der identisch ist mit dem landesweiten Schnitt.