Erkelenz: Mann greift Polizisten mit dem Beil an

Erkelenz : Mann greift Polizisten mit dem Beil an

Mit einem Beil verletzte am Mittwoch ein 66-jähriger Mann aus Erkelenz einen Polizisten, der ihn zwangsweise zu einem Gerichtstermin vorführen wollte.

Der Mann hatte die Vorladung zum Termin nicht wahrgenommen, daraufhin hatte der Richter beim Amtsgericht Erkelenz die Vorführung des 66-Jährigen angeordnet.

Vier Beamte der Polizeihauptwache Erkelenz fuhren zur Wohnung des Mannes an der Rosenstraße, wo sie den Mann antrafen. Er ließ die Beamten jedoch nicht ins Haus und versperrte die Wohnungstür mit einer Kette.

Den Polizisten gelang es, die Tür gewaltsam zu öffnen. Diese Zeit nutzte der 66-Jährige, um in den Keller zu flüchten. Zwei Beamte verfolgten ihn und wollten ihn festnehmen.

Der 66-Jährige griff zu einem Beil und schlug auf die Beamten ein, wobei ein 30 Jahre alter Polizist aus Erkelenz am Kopf verletzt wurde.

Dem anderen Beamten gelang es den Mann zu überwältigen und festzunehmen. Der 30-Jährige konnte die Wucht des Schlages durch eine Abwehrbewegung mit seinem Arm mildern, so dass er nur leichte Kopfverletzungen davontrug.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach wurde der 66-jährige Täter am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern an.