Hückelhoven: Märchenhafter Abschluss von spielerischen Ferientagen

Hückelhoven : Märchenhafter Abschluss von spielerischen Ferientagen

Die Sommerferien sind schon fast Geschichte. Und auch die Ferienspiele der verschiedenen Einrichtungen sind für dieses Jahr beendet. Die kindlichen Abenteuer von St.Lambertus Hückelhoven erfreuten sich aber auch in diesem Jahr wieder großer Beliebtheit. Insgesamt 65 Kinder hatten teilgenommen und wurden von der Jugenheimleiterin Melanie Kohnen und 26 jugendlichen Ehrenamtlern betreut.

In diesem Jahr hieß das Thema der Ferienspiele „Ferien im Märchenwald”. Es hatte eine Menge Aktivitäten gegeben, etwa einen Tagesausflag nach Bokrijk in Belgien. Und natürlich täglich Kreativangebote wie Zauberstäbe und Schwerter basteln oder
T-Shirts bemalen.

Sportangebote in der benachbarten Turnhalle fanden ebenso Anklang wie Backangebote, Märchenvorlesestunden - oder das Einstudieren eines Theaterstücks. Zum Abschluss wurde ein Theaterstück mit dem Titel „Das fliegende Märchenbuch” im Jugendheim aufgeführt.

Die „Ehrenamtler” Jonas Wender, Luca Esser und David Latour hatten das Stück geschrieben - und die Gäste im überfüllten Jugendheim waren begeistert.

Auch die stellvertretende Bürgermeisterin Andrea Axer sowie Norbert Reyans vom Träger der Veranstaltung zeigten sich beeindruckt. In den einzelnen Rollen gefielen Lena-Marie Zündorf als Geißlein und Riese, Jan Comouth als Wolf und Prinz, Noah Becker als Bäckerlehrling, Miles Müller als Zwerg, Moritz Dieth als Hänsel, Christina Coenen als Gretel, Paula Dieck als Rotkäppchen, Alia Binici als Spieglein, Maren Gabriel als Schneewittchen, Alexander Gasser als Jäger, Benedict Peters als Zwerg, Marie-Sophie Küppers als Zwerg, Lea Leisten als Müllers Tochter und Großmutter, Lea Tölle als Bäcker, Lara Prüter als Hexe, Amata de Bache als Aschenputtel sowie Natascha Saliejvic als Rumpelstilzchen und Geißlein.

Aber auch die Tanzgruppe mit Jana Zurkaulen,Yaren Akkaya, Meryem Dinctürk, Celine Demiroglu, Kai Becker, Tessa Ternes und Gina Barisch wusste den Lambertus-Zuschauern zu gefallen. Für alle Akteure gab es mächtigen Applaus.