Kreis Heinsberg: Luftgewehrschießen: Waurichen, Bauchem und Kückhoven vorn

Kreis Heinsberg : Luftgewehrschießen: Waurichen, Bauchem und Kückhoven vorn

Jetzt ist auch für die Luftgewehrschützen in der Gruppe II die Hinrunde beendet. Im Aufgelegtschießen blieb Bauchem in allen Kämpfen des Sportschützenkreises unbesiegt. Allerdings hatten die Bauchemer gegen SV Target Süsterseel II mächtig zulegen müssen, um mit 888:884 die Punkte zu behalten.

Heinz König (299) und Achim Balven (296) stellten den Sieg sicher. Auf der Gegenseite erreichten Josef Lippertz und Michael Fabry jeweils 296 Ringe. Auch in Rickelrath betrug die Differenz nur fünf Ringe. Die Gastgeber (880) blieben im vierten Kampf hintereinander ohne Erfolg und tragen weiter die rote Laterne. Durch 298 Ringe von Ferdi Hausleitner kamen die Gäste auf 885 Ringe.

In der Gruppe I gab es ein weiteres 300er-Ergebnis. Wolfgang Wimmers erreichte diese Topleistung mit Tüschenbroich gegen Süsterseel I. Mit Heinz-Bert Hanraths (299) und Josef Kohlen (298) im Schlepptau gewann man mit 897:882. Die Sportschützen Waurichen festigten ihre führende Position durch einen Sieg in Doveren.

Mit 891:889 fiel dieser allerdings knapp aus. Karl-Heinz Cremer (299) und Heinz-Dieter Dreesen (298) trafen am besten. Mit 866:855 verbuchte Büch die ersten Pluspunkte. Leidtragend war Wegberg. Im zweiten Kampf dieser Gruppe III setzte sich Aphoven überraschend gegen Spitzenreiter Kückhoven durch. Gottfried (294) und Marie-Sofie Mevissen (292) sorgten fast alleine für den Sieg.

Die Tabellen: Gruppe I: 1. Waurichen (8:2 / 890); 2. Tüschenbroich (6:4 / 774); 3. Doveren (4:6 / 887); 4. Süsterseel I (2:8 / 884). Gruppe II: 1. Bauchem (8:0 / 888); 2. Effeld (6:2 / 887); 3. Niederküchten (4:4 / 879); 4. Süsterseel II (2:6 / 873); 5. Rickelrath (0:8 / 875). Gruppe III: 1. Kückhoven (8:2 / 865); 2. Aphoven (6:4 / 863); 3. Wegberg (4:6 / 863); 4. Büch (2:8 / 856).