Hückelhoven: Lore als Wahrzeichen für Breteuil

Hückelhoven : Lore als Wahrzeichen für Breteuil

Bürgermeister Bernd Jansen freute sich darüber, dass es geklappt hat.

Eine stattliche Lore der ehemaligen Zeche Sophia Jacoba trat am Donnerstag ihre Reise nach Breteuil an. Die Mitglieder des Vereins der Freunde von Breteuil hatten den Transport dieses Wahrzeichens von Hückelhoven möglich gemacht.

Auf der Einweihungsfeier des neuen Einkaufszentrums war laut Jansen die Idee geboren worden. Martin Kremer vom „Breteuilverein” ergänzte, man habe einen Lorebesitzer gefunden, der dieses prächtige Exemplar gerne abgegeben habe.

Das Problem mit den dringend notwendigen Schwellen habe der Bürgermeister dann gelöst. Nun würden die Freunde von Breteuil auf einen geeigneten Aufstellungsplatz in der französischen Partnerstadt hoffen, dem Ortseingang oder dem Marktplatz vielleicht.

Im Verlauf eines kleinen Umtrunks beobachteten die Anwesenden die Verladeaktion des schweren Objektes auf dem Gelände des Bauhofes. Der Hückelhovener Lore wünschten alle eine gute Reise nach Frankreich.