Heinsberg: Löschgruppe Aphoven zeigt ihr Können

Heinsberg : Löschgruppe Aphoven zeigt ihr Können

Beim Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Heinsberg, Löschgruppe Aphoven, konnten sich die zahlreichen Besucher nicht nur davo

n überzeugen, dass ihre Feuerwehr gut organisieren, backen oder grillen kann. So war für Jung und Alt alles vorhanden, um einen Tag bei der Feuerwehr Löschgruppe Aphoven zu verbringen. Zur Freude der Kinder standen eine Hüpfburg sowie verschiedene Wasserspiele zur Verfügung.

Eine eindrucksvolle Vorführung zeigte die Jugendfeuer den Besuchern. Die Jugendfeuer löschte mit drei C-Rohren die brennende Aphovener Schule. Natürlich nur das Modell im kleineren Maßstab. Zwischendurch wurde gezeigt, was passieren kann, wenn man brennendes Fett mit Wasser löscht oder Sprayflaschen in der Sonne liegen lässt.

Die Bundesleistungsnachweis-Gruppe der Feuerwehr Heinsberg demonstrierte, wie man einen Löschangriff mit zwei C-Rohren vom offenen Gewässer (aber ohne Wasser) in 63 Sekunden vornimmt.

Den Höhepunkt setzten jedoch die Aktiven der Löschgruppe Aphoven. Sie zeigten zwei spezielle Rettungsübungen. Mit Leitern musste bei der ersten Vorführung eine Person von einem Flachdach gerettet werden. Die zweite Übung zeigte, wie man eine Person aus einem Schacht retten kann.

Löschgruppenführer Karl-Heinz Krebs erklärte den Zuschauern den Ablauf von der Alarmierung der Einsatzkräfte bis zur Rettung der Person. Den Gästen der Löschgruppe Aphoven wurde gezeigt, wie bei solchen Einsätzen die verschiedenen Rettungsgeräte und Rettungskräfte eingesetzt werden. Auch nach der Übung standen die Einsatzkräfte den Besuchern zur Verfügung, um Fragen zu beantworten.