Lockruf des „weißen Goldes”: 20. Spargelfest

Lockruf des „weißen Goldes”: 20. Spargelfest

Kreis Heinsberg. Vom fröhlichen „Kirschkern-Weitspucken” im blumengeschmückten Torbogen und vom Blumenmarkt bei der Gründung des Effelder Spargelfestes vor 20 Jahren bis zum heutigen ausgedehnten Gewerbe- und Handwerkermarkt mit großem Show-Angebot liegt eine weite Wegstrecke.

Geblieben ist die feste Absprache, einen Teil des Reinerlöses gemeinnützigen Zwecken (u.a. IG Ophoven für krebskranke Kinder) und den Rest den beteiligten Effelder Vereinen zukommen zu lassen. Effeld wusste sein „weißes Gold” im sandigen Boden gut zu nutzen und es für dieses einzigartige Fest einzusetzen.

Das Organisationskomitee des Trommler- und Pfeiferkorps und des FC „Adler Effeld” nutzt seine Erfahrungen vergangener Jahre.

Der riesige Gewerbe- und Handwerkermarkt bietet alles nur Denkbare für den Haushalt oder die Sommerreise an. Auch das örtliche Gewerbe stellt sich dar. Die Parkplatzmöglichkeiten sind gut ausgeschildert.

Der liebenswerte Trödelmarkt von Anni Thissen aus der Gründungszeit des Spargelfestes ist wieder vertreten am Eingang zum Martinusplatz. Das Kinderprogramm mit Flohmarkt und allen nur denkbaren Attraktionen lässt keine Langeweile aufkommen.

Spargelküche im Bürgerhaus

Speisen und Getränke gibt es jede Menge: In der bewährten örtlichen Gastronomie, im Bürgerhaus bei den Köchinnen um Spargelküchen-Chef Norbert Schmitz und auf dem Markt selber. Hier gibt es auch an mehreren Ständen frisch gestochenen Spargel für die häusliche Küche.

Am 14.30 Uhr ist die Cafeteria im Bürgerhaus geöffnet. Das Musik- und Tanzprogramm auf der Bühne des Martinusplatzes ist vom Feinsten und dem 20-Jährigen angepasst.

Nach der Eröffnung um 11 Uhr spielt die Big Band des Instrumentalvereins. Um 14 Uhr kommen die „Eschweiler” in Großbesetzung. Um 15.40 Uhr und noch einmal um 17.35 Uhr tanzt die Show-Gruppe „Xanadu”, die in Effeld schon Heimrecht hat.

Um 16 Uhr kommen „de Räuber” in Kölscher Mundart, die seit 1991 überall die Show- und Festbühnen erobern. Um 17 Uhr und noch einmal um 18.30 Uhr finden die niederländischen Jazz-Größen „The Anywhere Jazzband” in Effeld wieder die Resonanz, die sie schon wiederholt mit größtem Erfolg erprobt haben.

Chris Andrews ist der Star des Abends

Um 17.45 Uhr tritt dann „der” Star der Abends auf: Chris Andrews. Der mittlerweile 60-jährige Londoner, der bereits mit 15 Jahren Erfolg auf der Bühne hatte, gehört immer noch zu den Großen der Musikszene, denen das Altern nichts anhaben kann. „Yesterday Man” oder „Pretty Belinda” sind unsterbliche Hits in einer ganzen Reihe großer Titel.

Beim großen Wassenberger Feuerwehrjubiläum vor zwei Jahren brachte der Star ein Riesenzelt zum Kochen. In Effeld - open air - wird es nicht anders sein.

Das 20. Spargelfest lohnt einen Ausflug ins Golddorf - ob mit dem Auto, per Fahrrad auf den guten Radwanderwegen entlang der K 21 oder der Landstraße 117(der „Spargelstraße”) oder ganz einfach zu Fuß in einem ausgedehnten schönen Spaziergang am Christi-Himmelfahrts-Tag.