Kreis Heinsberg: Literarischer Abend in der Volkshochschule: Satirisches aus Ungarn

Kreis Heinsberg : Literarischer Abend in der Volkshochschule: Satirisches aus Ungarn

„Ich weiß nicht, aber meine Frau ist mir verdächtig”, so lautet der Titel einer Literaturveranstaltung der Anton-Heinen-Volkshochschule in Geilenkirchen.

Das Programm der Schauspielerin und Kabarettistin Kriszti Kiss stellt satirische Texte ungarischer Erzähler und Kabarettautoren des 20. Jahrhunderts vor und öffnet damit ein Fenster zu einer wenig bekannten Literaturszene.

Neben herausragenden ungarischen Romanciers, deren Bücher vornehmlich in den letzten Jahren Weltgeltung erlangten, gibt es in Ungarn Meister der kleinen Form zu entdecken, die sehr zu Unrecht außerhalb ihres Landes kaum Beachtung gefunden haben. Und das ist nicht nur ein Problem der „Kleinsprache” Ungarisch, sondern auch der besonderen Mentalität des ungarischen Humors.

„Himmelhoch jauchzend - zu Tode betrübt”, das ist der Ungar, dessen Lebensklima zwischen überschäumender Lebensfreude und tiefer Depression angesiedelt ist. Die skurrilen Texte von Frigyes Karinthy, Jenö Heltai, Dezsö Kosztolanyi, István Örkeny oder Lajos Nagy garantieren beste literarische Unterhaltung.

Kriszti Kiss ist in Budapest geboren. Nach ihrer Übersiedlung nach Deutschland spielte sie große Rollen am Theater, ist in den letzten Jahren aber vor allem als Kabarettistin, Chansonsängerin und Rezitatorin tätig.

Die VHS-Veranstaltung findet am Dienstag, 4. November, um 19Uhr in der Stadtbücherei in Geilenkirchen an der Martin-Heyden-Straße 26 statt. Karten gibt es an der Abendkasse.